Lochweg und Traminer Höhenweg

Nach Graun und weiter zum Gummererhof

Typ: BergtourBergtour

4:55 h

14,7 km

792 m

Eine recht deftige Wandertour liegt vor uns. Wir starten zuerst entlang der Dr-Josef-Noldin, dann der Mühlgasse hinauf bis zur Kreuzung Mühlgasse/St. Jakob-Straße. Hier biegen wir links, dann nach 50 m rechts ab und kommen so auf den Kastelazweg. Diese Forststraße führt nach Kurtatsch. Circa auf Halbweg biegt rechts der sogenannten Lochweg ab. Er führt uns durch den Bannwald bis an die Grauner Wände hinauf. Hier macht er seinem Namen alle Ehre und zwängt sich durch einen Felsspalt. Keine Panik, ist nicht ausgesetzt und auch für Wandergruppen breit genug. Oben angekommen können wir eine wunderbare Aussicht auf Tramin bis hinein zum Kalterer See genießen. Weiter geht es nach Graun. Kaum die Grauner Straße erreicht biegen wir rechts ab und treffen bald auf das Gasthof Caroline, wo wir uns stärken können.

Nach dieser Pause geht es weiter Richtung Traminer Höhenweg. 100 m nach dem Lenzenhof halten wir uns links und folgen der Forststraße für knapp 2 km. Nun biegt der Traminer Höhenweg leicht rechts ab (Wegweiser Gummererhof). Wir überqueren zuerst den Weißenbach, dann den Schmidbach und zuletzt den Höllentalbach. Der Wanderweg ist hier wild-romantisch und bietet ab und zu herrliche Tiefblicke auf Tramin.

Wir folgen nun der Beschilderung Gummererhof und kommen so unter den weißen Steinlanen „Weiße Risen“ zu Tramins höchst gelegenen Hof, dem Berggasthaus Gummererhof. Wir können nun mit dem Wissen einkehren, dass der längste Teil dieser langen Wanderung hinter uns und nur noch der kurze Rückweg bergab vor uns liegt.

Über den Wandersteig Nr. 10 steigen wir nach Tramin ab und kehren zurück zum Hotel.

GPX-Track , Position: -km, -m GPX

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: keine Daten
Entfernung: keine Daten
Minimalhöhe: keine Daten
Maximalhöhe: keine Daten
Höhengewinn (~): keine Datendfsdfsad
Höhenverlust (~): keine Daten

zurück zur Übersicht aller Touren